Aktuelles 2013

Eingetragen am

Alternativer Text

Jugendgruppe Kolpingtheater: Da Nachtwächter vo Bethlehem

Auch in diesem Jahr hoffen die Nachwuchsspieler der Kolping-Theaterbühne wieder auf viele Zuschauer, wenn sie ihr Weihnachtstück für einen guten Zweck aufführen. Viele junge Musikanten aus der Region werden sie dabei mit einem weihnachtlichen Musikprogramm begleiten. Die Benefizveranstaltung wird unterstützt von “Kultur in Wörth” und findet am Samstag, 21.12. um 19:15 Uhr im Wörther Bürgersaal statt. Der Eintritt ist frei, aber das Ensemble bittet um Spenden für “Arco Iris”. Die Stiftung, die Pfarrer Neuenhofer ins Leben gerufen hat, möchte Straßenkindern in Bolivien eine Heimat bieten.

Weiterlesen …

Eingetragen am

Alternativer Text

SchmellerDreigesang: Auf die “staade Zeit” eingestimmt

Wunderbar wohltönenden Gesang konnte man in der Pfarrkirche St. Peter in Wörth vernehmen. Zu Beginn der Adventszeit ließen sich die Zuhörer von harmonischen Liedern verzaubern und kamen zu einer vorweihnachtlichen Besinnung. In der Atmosphäre des Kirchenraums konnte sich der Schmeller-Dreigesang eindrucksvoll schön entfalten, wobei lediglich drei Frauen sangen: Die Musikpädagogin Alexandra Kumant (Sopran), die langjährige Chorsängerin Angela Mühle (Mezzosopran) und die studierte Zithervirtuosin Gertrud Wittkowsky (Alt). Das Trio aus München sorgt bereits seit neun Jahren mit seinem Gesang für eine angenehme Stimmung.

[Text: Ines Gall, MZ]

Eingetragen am

Fritz Jörgl

Buchvorstellung Fritz Jörgl: Klares Bekenntnis zur Heimat- und Kulturpflege

Bei der Präsentation hat Volkskundler Fritz Jörgl eine Empfehlung beherzigt, die von Josef Fendl stammt: „Die schönste Sprache ist bayerisch, weil ma jeds Wort vasteht.“ Begreifbar bleiben die gesammelten Geschichten aber auch für die Leser, denen der Dialekt weniger zusagt. Kein Kapitel – 20 an der Zahl – entzieht sich dem Verständnis.

Weiterlesen …

Eingetragen am

Zwielicht

Southern Rock und mittelalterlich angehauchter Folk im Schlosskeller

Zwei Rockbands aus der Region haben am Samstagabend im Schlosskeller ordentlich Stimmung gemacht. Den Anfang machte die vierköpfige Band „The Red Aerostat“ aus Straubing (rechtes Bild), die in dieser Besetzung erst seit vier Monaten auftritt. Die teils etwas nachdenklichen, teils geräuschvollen Titel sind vom Stil her eine Mischung aus Folk und Southern Rock, einer in den Südstaaten der USA aufgekommenen Spielart des Country Rock. Die vier Jungs aus Niederbayern schreiben ihre Songs ausschließlich selbst, die englischsprachigen Stücke tragen Titel wie „Broken Hearts Don’t Make A Sound“ oder „Dancin’ On The River“. Das vorwiegend junge Publikum kam bei der vielseitigen Darbietung am Samstag voll auf seine Kosten, es tanzte, erlebte, lachte, hielt inne, ließ Gefühle zu.

Weiterlesen …

Eingetragen am

Tom Bauer: Grimminelle Gschichten

Tom Bauer: Grimminelle Gschichten

Schon als Kind wurden ihm von seiner Mutter allabendlich die Märchen der Gebrüder Grimm vorgelesen. Und zwar aus einem solch dicken Schmöker, dass der Junge jedes Mal befürchtete, erschlagen zu werden, wenn das Buch aus dem Regal über dem Bett geholt wurde. Doch auch inhaltlich hielt Tom Bauer nicht viel von den Gute-Nacht-Geschichten: “Da hörst du am Abend noch von Schneewittchen, die einen vergifteten Apfel essen soll, und am nächsten Tag wird dir wieder erzählt, dass Obst gesund ist!”

Weiterlesen …