Aktuelles 2017

Eingetragen am

Alternativer Text

Lena Solleders Buch über Wörth im 3. Reich erschienen

Seit heute kann Lena Solleders Buch "Wörth a.d. Donau während des Dritten Reiches", erschienen im Th. Feuerer Verlag, gekauft werden. Ein wichtiges Werk, das einen wenig bekannten Zeitraum der Wörther Geschichte beleuchtet.

Verkauf: Hartung'scher Buchladen, Rathaus Wörth und Verlag TH. Feuerer
Preis: EUR 9,90

Eingetragen am

Der Autor beim Signieren

Buchvorstellung Sepp Schindler "Saupech und Schweineglück"

„Schee war’s!“ In der Bewertung der Veranstaltung waren sich die weit über 100 Besucher einig. Ausnahmslos und durch die Reihen. Rundum zufrieden, beeindruckt und dankbar für eine angenehme Zeit, die von der ersten Minute bis zum letzten Moment ihren Erwartungen entsprochen hat, machten sie sich auf den Heimweg. Beifall und Anerkennung lobten die Gastgeber „Kultur in Wörth“ (K.i.W.) und Verlag Attenkofer Straubing, allen voran aber Sepp „Base“ Schindler und sein Buch „Saupech und Schweineglück“, das er am Freitag vor großer Kulisse vorstellte, das ab heute, Montag, zum Preis von 9,80 Euro in der Geschäftsstelle der Donau-Post erhältlich ist und sich in Anbetracht der starken Nachfrage beim Verkaufsstart durchaus zu einem regionalen Bestseller entwickeln könnte.

Weiterlesen …

Eingetragen am

Alternativer Text

Urwaidler und Hoamadblues

Heimatkunde oder literarische Volksmusikveranstaltung ? Diese Frage ist beim Partner-Projekt von Herbert Pöhnl, nach eigenem Bekunden Geschichten-Erzähler, nicht Geschichten-Erfinder, und Sven Ochsenbauer, Begleiter am Klavier und seit Jahren Lehrer an der Musikschule, schon berechtigt. Das Gemeinschaftswerk, das sie am Samstag [...] im Bürgerhaus vorstellten, ist jedenfalls anders. Nicht typisch, nicht klassisch, nicht herkömmlich, nicht alltäglich, nicht repräsentativ.

Weiterlesen …

Eingetragen am

Alternativer Text

KiW-Flyer 2018 erschienen

Seit gestern liegt der neue KiW-Flyer aus. Schwerpunkt 2018 ist das europäische Kulturerbejahr.

Eingetragen am

Alternativer Text

Wil­de iri­sche Rhyth­men, sehn­suchts­vol­le schot­ti­sche Wei­sen

Schneeverwehte Highlands, saftige Grüne Hügellandschaften, dramatische Nordmeerklippen. Die mal sehnsuchtsvollen, mal schwungvollen Klänge der „Celtic Four“ versetzten ihre Zuhörer am Samstagabend im ausverkauften Bürgersaal nach Schottland und Irland. Carlos MacC im Schottenrock, alias Karl-Heinz Steinbeisser (links), ist neben Gitarrenspieler eigentlich auch Geschichtenerzähler. Fröhlich berichtete er von amüsanten Begegnungen der der Band und erzählte Witze und Geschichten über die Herkunft ihrer Lieder. [...]

Weiterlesen …