Edeltraud Forster & Berit Proctor: Märchen und Geschichten zur Rauhnacht

Die Rauhnächte, das ist die Zeit zwischen der Thomasnacht am 21. Dezember und den Hl. Drei Königen am 6. Januar. In manchen Gebieten erstreckt sie sich allerdings über einen kürzeren Zeitraum.

Grausige Geschichten bekam man in der Kindheit über die Gestalten der Rauhnächte zu hören. Hierzulande am bekanntesten sind der bluadige Thamerl oder auch der Thamerl mit dem Hammerl und die bluadige Luzier, von der behauptet wird, dass sie einem den Bauch aufschlitzt, wenn sie einen erwischt.

Um diese magische Mitwinterzeit ranken sich viele Geschichten. Die Erzählerinnen Berit Proctor und Edeltraud Forster laden Sie ein, sich der Magie dieser Nächte hinzugeben und vielleicht dem einen oder anderen Andersweltlichen zu begegnen.

Ort: Rondellzimmer im Schloss

Zurück