Ensemble für alte Musik Regensburg

Eingetragen am

Lasst uns das Kindlein wiegen - Barockmusik zur Weihnachtszeit.

Sopranistin Barbara Bübl zum ersten Mal vor heimischem Publikum.

Eindrucksvoll in der gekonnten Darbietung faszinierte das Ensemble für Alte Musik Regensburg die zahlreichen Konzertbesucher in der Schlosskirche in Wörth mit Barockmusik zur Weihnachtszeit. Die Lieder aus dem 16. und 17. Jahrhundert gaben einen verzaubernden wohlklingenden Einblick in dieMusikgeschichte und die Entwicklung der christlich abendländischen Kultur in Regensburg zur Zeit des „Immerwährenden Reichstages“ mit seinen Gesandten und deren Gefolgschaften aus allen Himmelsrichtungen und Kulturkreisen.

Mit im Ensemble war Barbara Bübl,Sopranistin aus Wiesent, die zum ersten Mal vor einem Wörther Publikum sang. Kunst und Musik aus „aller Herren Länder“ wie zum Beispiel aus Österreich, Böhmen und Italien verbanden und ergänzten sich zu neuen Stilrichtungen. Hauptsächlich die weihnachtlichen Klänge fanden neue Ausdrucksformen.

Die überlieferten Noten und Texte von „Lasset uns das Kindlein wiegen“ von Franz Xaver Murschhauser (1663 - 1738) bis hin zu „Gaudeamus omnes“ von Tarquinio Merula (1595 - 1665) klangen in der Konzertaufführung der studierten, vielseitigen Musiker des Ensembles für Alte Musik Regensburg rhythmisch, fesselnd und nahezu zeitgemäß modern.

[Text: Wörther Anzeiger; Bilder 1 und 2 Raith, Donau-Post; Bild 3 und 4 privat]

Zurück