Kinder singen für Kinder

Eingetragen am

Mit Konzert auf Adventszeit eingestimmt.

Benefizaktion erbrachte stattliche Summe von 920 Euro.

Einen großen Andrang von Besuchern aus nah und fern gab es am zweiten Adventssonntag in der Expositurkirche St. Michael in Hofdorf beim Benefizkonzert des St. Michaelschors mit Anton Menges. Diese Veranstaltung stand unter dem Motto "Kinder singen für Kinder 2009". Der Erlös wurde zum Abschluss der gelungenen Veranstaltung vollständig dem Verein zur Förderung krebskranker und körperbehinderter Kinder (VKKK) Ostbayerns überreicht.

Die Mitwirkenden des Nachmittags waren der Sängerverein 1893 Wörth, das Trompeten-Duo Matthias Binder und Tobias Biederer, die Elternband "St. Bonifaz" aus Regensburg-Prüfening sowie Sprecherin Edeltraud Forster aus Wiesent. Der Hofdorfer Chor mit seinen jungen Sängerinnen und Sängern, der schon seit 1997 besteht, hat sich für den Höhepunkt des Jahres in den vergangenen Wochen hart und konzentriert vorbereitet, um einen wesentlichen Beitrag für einen guten Zweck zu leisten. Während der hektischen Wochen vor dem Fest wurden die Besucher mit einfühlsamen Texten "von der staaden Zeit" und besinnlichen Liedern fast zwei Stunden lang auf die Advents- und Weihnachtszeit eingestimmt. Sie konnten sich entspannen und Abstand nehmen von der Hektik des Alltags.

Die Einleitung des Nachmittags erfolgte mit den herrlichen Kinderstimmen des Hofdorfer Chores, mit dem Lied “Wagt Euch zu den Ufern". Edeltraud Forster aus Wiesent trug besinnliche und anschauliche Texte vor. Der Sängerverein Wörth unter der Leitung seines Dirigenten Markus Rupprecht glänzte mit gelungenen Darbietungen.

Sein Debüt gab bei diesem Konzert das Trompeten-Duo Matthias Binder und Tobias Biederer. Beide brachten die Stücke "Es ist ein Ros¹ entsprungen", "s is Feierabend" und "Tochter Zion" zu Gehör. Die Elternband "St. Bonifaz" aus Prüfening sorgte mit seinen Instrumenten, einer Bassgeige, Querflöten, Gitarre und Geigen, für wunderbare Klänge und trug Lieder vor.

Schließlich erfolgte die Scheckübergabe an den Vorsitzenden des VKKK Ostbayern, Professor Dr. Helmig. Ihm konnte Anton Menges den Erlös des Nachmittags, die stattliche Summe von 920 Euro, übergeben, die von den Eltern der Kinderchormitglieder bei der Sammlung der Spende zusammengetragen worden war. Professor Dr. Helmig bedankte sich ganz herzlich für diese Spende und dankte allen Mitwirkenden für ihre Unterstützung: "Sie alle haben ein Stück mitgeholfen, das Werk des Kinderkrankenhauses und des dazu gehörenden Elternhauses zu verwirklichen." [...]

[Donau-Post, Willi Kaiser]

Zurück