Mit KaiserSchmarrn den Tanz eingestellt

Eingetragen am

"Kathrein stellt den Tanz ein". Im Volksmund ist jenes Sprichwort noch heute häufig verbreitet. Um diese alte bayerische Tradition wieder aufleben zu lassen, organisierte die Musikgruppe "KaiserSchmarrn" in Zusammenarbeit mit "Kultur in Wörth" (K.i.W.) den historischen Brauch des Kathreintanzes. Der Geiersaal war am Samstagabend gefüllt mit tanzfreudigen "Trachtlern" aus Wörth und Umgebung. Hintergrund des Brauchtums ist der Abschluss der jährlichen Tanzsaison zu Ende des Monats November. "Früher wurde in der stillen Adventszeit nicht getanzt", erinnern sich ältere Gäste. In Wörth soll diese Volkskultur nicht vergessen werden. Deshalb wurde der Samstagabend zum riesigen Tanzfest. Die Gruppe "KaiserSchmarrn" besteht aus der bekannten Kapelle Z'Wiad und zusätzlichen Musikern. Den Auftakt gab eine große Gruppe an Vortänzern. 

[Text und Foto: Christoph Hollender, Wörther Anzeiger]

Zurück