Themenabend: Das Rondellzimmer auf Schloss Wörth

Der kunstgeschichtlich bedeutendste Raum des Wörther Schlosses ist das Rondellzimmer im südwestlichen Batterieturm des Fürstenbaus, unter Fürstbischof Albrecht Sigmund (1668-85) völlig neu ausgestattet, durch den Italiener Jacopo Tornino 1673/74 stuckiert und 1676/77 von dem Regensburger Jakob Heybel ausgemalt. In diesem Raum hat Karl Dalberg am 26. Juli 1806 die für Europa so bedeutsame Rheinbundakte unterzeichnet.

Bei dem Themenabend werden in einem kurzen szenischen Spiel des Kolpingtheaters Dalbergs mögliche Beweggründe für die nach langem Zögern doch noch erteilte Unterschrift aufgezeigt. In einem Vortrag erfährt der Besucher dann mehr über die Rheinbundakte und die Künstler, die das Rondellzimmer ausgestattet haben. Umrahmt wird die Veranstaltung mit Musik aus der Zeit der künstlerischen Ausgestaltung des Raumes und aus der Zeit von Karl Dalberg.

Ort: Rondellzimmer auf Schloss Wörth

Zurück