Aktuelles 2015

Eingetragen am

Alternativer Text

Benefizaktion Kolpingbühne

„Muchas gracias“ für die Kolping-Theaterbühne

Benefizaktion im Bürgerhaus ein Volltreffer – 1 000 Euro für Projekt „Arco Iris“ in Bolivien

 

Der Bürgersaal war am Samstagabend bis auf den letzten Platz gefüllt. Aus gutem Grund. In Zusammenarbeit mit Kultur in Wörth führte die Jugendgruppe der Kolping-Theater-Bühne im Rahmen einer Benefizveranstaltung ein letztes Mal das Weihnachtsstück „Mandarinen für das Waisenhaus“ auf. Zudem sorgten die Organisatoren Traudl und Hans Eigenstetter für weitere Höhepunkte im Programm. Unter den Besuchern befanden sich auch Bürgermeister Anton Rothfischer und sein Stellvertreter Josef Schütz. Und die Besucher zeigten sich spendenfreudig. Insgesamt 1 000 Euro kamen für die humanitäre Initiative „Arco Iris“ in Bolivien zusammen, die Heim- und Straßenkinder in Bolivien betreut. Die aufrichtige Dankbarkeit vermittelte eine Einblendung auf der Leinwand: „Muchas gracias . . .!“

Weiterlesen …

Eingetragen am

Alternativer Text

Die Heilige Nacht erzählt von Peter Wenk

Die Heilige Nacht von Ludwig Thoma kennt wohl jeder. Tausend Mal wurde sie bereits vorgetragen und verkitscht. Peter Wenk gelang es, das Werk so vorzutragen, wie es vom Autor wohl gemeint war. Ohne Pomp und Gesumse, nur der sozialkritische Askpekt. Und gelegentlich an passender Stelle ein selbst komponiertes Lied eingestreut.

Sein Vortrag wäre aber nur die Hälfte wert, hätte er nicht die wunderbare Zitherspielerin Gertrud Wittkowsky an seiner Seite gehabt. Ihr zurückhaltendes Spiel ergänzte den Text vortrefflich. Ein bisschen mehr Zither hätte sich mancher Zuhörer gewünscht, aber beide Künstler sind der Meinung, dass dann der Text leiden würde.  

Eingetragen am

Alternativer Text

Celtic Four

Ob man ein eher fröhliches Konzert einen Tag nach den schändlichen Anschlägen in Paris abhält, ist eine schwierige Frage. Nach Rücksprache mit mehreren Leuten haben wir es getan. Nicht trotzdem, sondern erst recht!

Eingetragen am

rechts im Bild Norbert Vollath

Norbert Vollath ist tot

Norbert Vollath ist im Alter von 59 Jahren verstorben. Er war mehrfach Gast bei KiW. Mit den Negerländern, den Cismen und mit dem Duo de Clarinettes-Basses war er hier. Seine herausragenden künstlerischen Qualitäten können andere besser würdigen, aber wir haben nicht nur einen großen Künstler, sondern auch einen sehr lieben, herzlichen Menschen verloren. Sein Tod schmerzt sehr.

Eingetragen am

Alternativer Text

Sven Ochsenbauer Trio

Zum zweiten Male war Sven Ochsenbauer mit seinem Jazz Trio nun schon bei KiW zu Gast. Jazz hat es schwer - insbesondere abseits der Großstadt. Dennoch schafft das Trio es immer wieder, eine ansehnliche Anzahl an Gästen anzuziehen.