Aktuelles

Eingetragen am

Celtic Four am 18.11. ausverkauft

Das Konzert von Celtic Four am 18.11. ist ausverkauft.

Eingetragen am

Alternativer Text

Spürbare Freude an der Fotografie: Perspektivenwechsel im Bürgerhaus

„The sky ain´t the limit.“ Der Himmel kann nicht die Grenze sein. Der Titel einer Fotografie ist schon ein verbindender Faden der Ausstellung „Perspektivenwechsel“ im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Kultur.Landschaften“ des Landkreises. Simon und Jonas Herdegen betrachten Leben und Landschaft gerne aus dem Blickwinkel der Vögel. Sie schauen auf Wege und Wälder, auf Umwelt und Natur, die wie beim Exponat „Deep in the woods“ im hellen Schein des Winterwunderlandes ihre Wirkung entfalten. Ansichten, die Eindruck machen. Licht und Schatten, freie Sicht und Nebelschwaden sind zum guten Teil der Kompass bei den 16 Kompositionen, die ihre Qualität durch die feine digitale Bearbeitung gewinnen. Ein hohes Maß an Professionalität bestätigen die Werke der beiden jungen Neutraublinger, die ganz offensichtlich mit der Kamera und mit der Vielfalt der technischen Möglichkeiten umgehen können. Die Darstellungen bekräftigen vor allem auch eine spürbare Freude an der Fotografie.

Weiterlesen …

Eingetragen am

Bild: Simon Stadler, Donau-Post

Handgemacht: Konzert von Old Folks -Klassiker ohne Schnickschnack

Was erlebt jemand, der in einer Boazn in New York oder Regensburg oder sonstwo an einem Samstagabend Musik macht ? Wie geht es ihm zwischen Träumern, Einsamen, Schluckspechten ? Was sieht er ? Was denkt er? In dem Stück „Musikant“ befasst sich das Trio „Old Folks“ genau mit diesen Fragen; die Musiker haben der weltberühmten Melodie des Titels „Piano Man“ von Billy Joel einen bayerischen Text verpasst. Diese Nummer war einer von vielen Höhepunkten des Konzerts, das „Old Folks“ am Samstagabend im Bürgersaal gegeben haben.

Weiterlesen …

Eingetragen am

Alternativer Text

Ein musikalischer Streifzug durch München

Die Teenager der Generation anno 1970 konnten sich dem besonderen Zauber und Charme der BR-Fernsehserie unmöglich entziehen. Die „Münchner Geschichten“, erzählt vom kreativen Regisseur Helmut Dietl, waren der Hit dieser Zeit. Bewertungen wie „a Riesensach’“ oder Erklärungen wie „Logisch“ wurden auf der Stelle in den täglichen Sprachgebrauch übernommen. „Ois Chicago“ ist auch für „Hundling“, für Phil Höckestaller und seine beiden Partner Steffi Sachsenmeier und Sebastian Osthold.Das Trio unternahm wie einst Tscharlie Häusler (Günther Maria Halmer) mit seiner Susi (Michaela May), mit Gustl (Frithjof Vierock) und dem Achmet (Towje Kleiner) einen Streifzug durch München.

Weiterlesen …

Eingetragen am

Schillernder Abend im Zeichen der Diva

Der Marlene-Dietrich-Abend versetzte das Wörther Publikum in die 1920er Jahre. Es gab Lieder, Texte und eine Menge Emotionen.

Weiterlesen …